Oldtimerforum.at

Normale Version: Rost und §57a
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo,
Vorgestellt habe ich mich schon, nun zu meinem Problem:
Hätte da einen Opel Manta B Bj1980 rumstehen.
Er steht schon sehr lange (ca 20Jahre), irgendwann entstand ein Wasserschaden.
Dadurch ist ein Teil des Bodenblechs vom Rost zerfressen.

Ich bin auf der Suche nach günstigsten Lösung (eher billigste), um das zu reparieren.
Daher meine Frage in wieweit darf man ebene Bleche einschweißen?,
bezogen auf Kofferraum und Fußraum.

Vorab, mein Ziel ist keine Oldtimerzulassung,würde ihn als Wechselkennzeichen anmelden und fahren...

Was ist erlaubt?
Was nicht?
Grauzone?

Danke schon mal im Vorraus
Hallo,

grundsätzlich ist es zulässig über die Rostlöcher (Bodenplatte, Kofferraumboden) "außen drüber zu schweißen" (an sich fachgerechte Reparatur), bzw. die rostigen Stellen herauszuschneiden und Bleche einzusetzen, auch wenn diese nicht exakt die originale Sickung haben.

Wenn es noch Bodenbleche gibt, ist es aber sinnvoll es möglichst großflächig und womöglich an den originalen Stellen zu schweißen - alles andere sind nur kurzfristige Lösungen bzw. hast Du in absehbarer Zeit wieder eine Reparatur zu erwarten. Die Mehrkosten dafür sind gering im Verhältnis zum Ärger in 2 oder 3 Jahren ("warum hab' ich es nicht gleich ordentlich gemacht...")

Wichtig ist auch die Ursache für den Wassereintritt zu beseitigen.

Bei Durchrostungen an Hauptträgern ist Vorsicht geboten, hier ist nicht alles erlaubt was vielleicht technisch möglich ist.

Viele Grüße
Karl
Man muß das "live" sehen - aber die Fotos sind nicht so schimm .... Für den Manta könnte es sogar die Originalbleche günstig geben - dann großflächig ersetzen und gut rostschutzbehandeln ....

Schau Dir die aktuelle BMW-restauration hier im Forum an, dann siehst Du was alles machbar ist. http://www.oldtimerforum.at/showthread.php?tid=1060
(21.01.2019, 11:38)ullybaer schrieb: [ -> ]Man muß das "live" sehen - aber die Fotos sind nicht so schimm ....   Für den Manta könnte es sogar die Originalbleche günstig geben - dann großflächig ersetzen und gut rostschutzbehandeln ....  

Schau Dir die aktuelle BMW-restauration hier im Forum an, dann siehst Du was alles machbar ist. http://www.oldtimerforum.at/showthread.php?tid=1060

fußraum pro seite ca 110€ und wenn ich Blech von einem freund nimm, kommt es auf 20€/m²...
Hab mir mal den Beitrag zu dem BMW durch geblättert, tolle Arbeit, aber nicht in meinem Budget.
Um das Geld kann ich einen ohne Rost kaufen...

Ich weis du meinst vom Prinzip her, das muss ich mir mal überlegen und nochmal den Vorfall genauer ansehen.
Wenn es dann wieder wärmer ist.
Hallo,

wer billig kauft, kauft teuer....

um 220,-- bekommst Du im Prinzip eine ganze fertige Bodenplatte (statt ca. 50,-- für das "nackte" Blech), mit dem richtigen Aussehen (Sickung), schneidest das alte Klumpert großzügig heraus - an den originalen Schweißstellen - kannst gleich die anschließenden Bauteile sanieren (Schweller) und schweißt die Bodenplatte ein.
Das alles sieht gut aus und macht die nächsten Jahre keine Probleme beim Pickerl. Von der Ersparnis an Arbeitszeit ganz zu schweigen...

Wenn das Auto 20 Jahre gestanden ist, davon 10 Jahre im Garten, kommt ja noch einiges auf Dich zu, welches Budget hat Du denn zur Verfügung bzw. kalkuliert?
Kaufmännisch ist das niemals vertretbar, man kann es nur machen weil ich das Auto haben will und logischerweise in einem ordentlichen Zustand.

Viele Grüße
Karl