Oldtimerforum.at

Normale Version: Überraschung beim TRIUMPH TR 6
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3
Das ist kein Bericht über eine Restauration, ich möchte hier am Beispiel eines Triumph TR 6 anhand von Fotos aufzeigen
welche Überraschung in einem Fahrzeug stecken kann, das auf den ersten Blick nicht so schlecht ausschaut.


[Bild: IMG-20210205-WA0002.jpg]


[Bild: IMG-20210205-WA0003.jpg]


Triumph Tr 6 Baujahr 1976......vor 15 Jahren aus den USA importiert.......seit 15 Jahren durchgehend in Österreich angemeldet und gelaufen........
1 Besitzer ( in Österreich ).....der Besitzer ein älterer Mann, der aus Gesundheitlichen Gründen das Auto verkaufen möchte.....
der Preis mit Verhandlungsspielraum angemessen.....Pickerl OK.....beim Blick unter die Haube.....der Motor trocken (nicht gewaschen )....
keine Startprobleme .....Probefahrt OK.....das Getriebe schaltet einwandfrei....Bremen ziehen gleichmäßig......kein Spiel an der Lenkung....
läuft ruhig ( mit Triumph Sound ).....Reifen etwas älter aber mit gutem Profil......Drehzahlmesser und Hupe haben keine Funktion......Lack mittelmäßig......
Karosserie kein Rost erkennbar und auf den ersten Blick auch keine Unregelmäßigkeiten.....Spaltmaße naja englisch eben....rechte Tür hackt beim öffnen
und braucht etwas Schwung beim schließen.....Innenausstattung sauber, das Stoffdach keine Risse, das Fenster hinten im Dach ist vergilbt....
an den Polsterungen und Sitzen keine Risse........am Rahmen, am Fahrwerk und am Unterboden sind keine Unregelmäßigkeiten erkennbar....

im großen und ganzen ein Fahrzeug mit dem Alter entsprechenden Spuren......

So was kann man doch kaufen,...... wenn der Preis auch noch stimmt und man das Auto haben möchte .....oder......?
... wenn die Kiste a bißl a Patina hat und technisch OK. ist, dann ist das in Ordnung.

Beim TR6 sind die Vergaserversionen problemlos.    Die Einspritzer sollte man aber eher meiden.
(05.02.2021, 18:57)austin7 schrieb: [ -> ]... wenn die Kiste a bißl a Patina hat und technisch OK. ist, dann ist das in Ordnung.

Beim TR6 sind die Vergaserversionen problemlos.    Die Einspritzer sollte man aber eher meiden.

Habs vergessen zu erwähnen....ist die Vergaser Version.....also problemlos  Smile war auch ein Punkt der für das Auto spricht.
Jetzt bin ich aber schon auf die Bilder von der "Überraschung" gespannt. Sieht bis jetzt recht solide aus.
Weiter in der Geschichte......

Das Auto wurde gekauft und natürlich viele Kilometer gefahren und im Freundeskreis präsentiert.
Der jetzt neue Besitzer ( ein alter Schrauber mit Erfahrung ) hat in seinen Garagen mehrere tolle Fahrzeuge ( Youngtimer und Oldtimer ) die alle in einem guten Zustand sind.

In den natürlich folgenden " Garagen- Gesprächen"  wurde vom Besitzer der Entschluss gefasst, das Auto neu zu lackieren und auch nach
seinen Vorstellungen aufzuarbeiten. Also wurde der Triumph TR 6 zerlegt und auch vom Rahmen getrennt. Die nackte " Hütte "  wurde in einer 
Spezialfirma ( C + C Strahltechnik ) gestrahlt und grundiert. Der Rahmen und das Fahrwerk wurden vom Besitzer selbst aufgearbeitet.

Ja beim Strahlen kommt viel ans Licht......auch Dinge mit denen man auch nicht gerechnet hat.
Ich beginne mit den kleineren Sachen.....


[Bild: WP-20170326-15-33-43-Pro.jpg]



[Bild: WP-20170408-12-32-25-Pro.jpg]



[Bild: WP-20170410-14-59-57-Pro.jpg]


naja alles nicht wirklich ein Problem....aber es regt zum Nachdenken an....
Bei dem hinteren Kotflügel ist aber scheinbar ein wirklich qualitatives Kittmaterial verwendet worden Rolleyes .   Keine erkennbaren Riße und das in den vielen Jahren Confused .

Die linke "Schweißnaht" ist nämlich irgendwie komplett unterbrochen ...
(07.02.2021, 19:20)austin7 schrieb: [ -> ]Bei dem hinteren Kotflügel ist aber scheinbar ein wirklich qualitatives Kittmaterial verwendet worden Rolleyes .   Keine erkennbaren Riße und das in den vielen Jahren Confused .

Die linke "Schweißnaht" ist nämlich irgendwie komplett unterbrochen ...


Hallo Peter......ja das Material dürfte nicht schlecht gewesen sein, Confused .........ich bekomme bei solchen Reparaturen immer eine Gänsehaut,
aber du wirst es nicht glauben was da noch kommt........
Ja, die Jungs von C+C sind wirklich gnadenlose Aufdecker. Auch bei meinem Häuschen haben sie die komplette verschönernde Schutzschicht entfernt.
Da kommen Dinge ans Licht, die hätte man vorher nie vermutet  Confused
Jetzt kommt,s dick........


[Bild: WP-20170326-15-39-39-Pro.jpg]


..
Nach dem ersten groben Vermessen und anhand der Fakten, die nach dem Strahlen ans Licht gekommen sind, war die Entscheidung klar.......
die Hütte muß auf die Richtbank



[Bild: WP-20170407-12-45-40-Pro.jpg]


[Bild: WP-20170408-12-38-10-Pro.jpg]


[Bild: WP-20170410-16-54-07-Pro.jpg]


[Bild: WP-20170407-10-47-08-Smart.jpg]


Verformungen.....gerissene Bleche.....usw. das sind Hinweise auf eine Krafteinwirkung die nicht normal ist.
Ich sags auf gut Steirisch......das Auto hat a Nuss abbekommen...... Sad Sad

Und wer jetzt glaubt das war,s dann mit den Überraschungen ......na na da geht schon noch was Wink
[attachment=5307]   ...... na bummsti .... kann man da nur sagen ...
Seiten: 1 2 3