Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Wir sind ein Forum für Freunde alten Blech´s. Ob Auto, Motorrad, Traktor oder Dampfmaschine, bei uns ist jeder willkommen der sich für alte Technik interessiert. Besucht auch unsere Homepage http://www.austria-motor-veterans.at/ um immer über unsere aktuellen Veranstaltungen informiert zu sein.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bilder und Berichte vom Eisenbahnmuseum Nördlingen
#11
Servus zusammen,

Wo ich doch gerade im ICE auf dem Weg Richtung Nördlingen sitze, möchte ich doch die Zeit nutzen zu berichten was am vergangenen Sonntag noch so geschafft wurde.
Sonntag war leider kein schönes Wetter. Feuchtkalt und ein bisschen windig. Also war innen Arbeit angesagt (auch wenn unser Lokschuppen nicht geheizt ist, so ist es wenigstens trocken und windstill. Dafür sind im Schuppen die Lichtverhältnisse bescheiden. Meine Freundin hat ein paar Fotos gemacht, wie wir den Turbogenerator der kleinen Lok Ries aufarbeiten (mein Baby und auch die kleinste Lok bei uns im Einsatz). [Bild: img0426zgo3i6btlm.jpg]
Der Turbo ist schon auf dem Prüfstand montiert während Wasti und Tobi noch das Rad des selbigen flicken und ich mit der Demontage beginne.
[Bild: img9739p3qjuy2n9f.jpg]
Mittlerweile neben die Lok und an meine Werkbank umgezogen wird der Deckel der Frischdampfseite demontiert.
[Bild: img9784vxyb459z2s.jpg]
So sieht die Turbine von innen aus. Der "Bock" in er Mitte ist der Fliehkraftregler (Die Gegenseite des Reglers ist im Deckel montiert), mit welcher sich der Turbo, egal wie hoch der Druck in der Frischdampfleitung ist die Drehzahl immer gleich einregelt (soll). Das Problem an unserem Turbo liegt aber nicht daran das er nicht gleichmäßig läuft, sondern das er keinen Strom erzeugt, außer man erregt ihn mit einem kleinen Kurzschluss aus einer Fremdstromquelle. Also heist es Dampfteil komplett demontieren um an den Generatorteil zu kommen.
[Bild: img9799ie8usorgcp.jpg]
Schon ein Stückchen weiter: Der Rotor ist ausgebaut (bin kein Strommensch, ich hoffe ich erzähle keinen Stuss Big Grin )
[Bild: img9847cb328rs6zi.jpg]
Unsere Vermutung war, das die gegenüber angeordneten Statoren nur noch schwach magnetisiert waren aber der versuch mit dem Kompass bestätigt das nicht. 
[Bild: img9850bcf9t4xu5a.jpg]
Leider gibt es vom weiteren Arbeitsverlauf keine Bilder, meiner Freundin war nämlich kalt. Sie muss schon was mit machen mit mir (keine Ironie!) Signdoof 

Naja nachdem der Fehler nicht lag wie vermutet, haben wir die Generatorseite wieder zusammen gebaut und das ganze mal mit der Vorrichtung laufen lassen (siehe Bild 3). Hätte man ja auch vorher schon mal machen können :/ nachher ist man aber bekanntlich schlauer. Der Motor treibt den Generator mit einer optimalen Geschwindigkeit (aber auch regelbar) von 400 u/min an. Auf der anderen Seite wird das Amperemeter sowie das Voltmeter angeklemmt. Auch kann in 100W Stufen Leistung abgerufen werden (Die Kippschalterchen). Fazit, ohne Lasst erzeugt der Generator keinen Strom, wenn man 100W abgreift kommt er ganz Langsam, nimmt man nochmal 200W dazu bricht er wieder zusammen. Ist er mit 100W mal über die 20 V geklettert, kann man ohne weiters auf 600W aufschalten ohne das er in die Knie geht (Die Ries hat, wenn alle Lampen brennen keine 400W). Ist er mal gelaufen, läuft er besser an. Also ein Erregungsproblem. Tim und Wasti haben dann versucht die Wiederstände einzustellen. Aber ob das zum Erfolg führt werden wir erst dieses Wochenende erfahren wenn er mal ne Zeit gestanden ist. Die Dampfseite ist aber soweit auch wieder zusammen gebaut. 
Ich hoff mit meinen nicht besonders guten Elektrikkenntnissen konnte ich mich trotzdem fachlich einigermaßen richtig ausdrücken  Confused

Ach ja, zu euren Antworten: Kaffe und Kuchen gibt es bei uns natürlich auch jederzeit für euch zu verarbeiten. Besonders gerne an unseren Oldtimertreffen im Sommer, aber gerne auch mal so Smile

LG Peter
Zitieren
#12
Danke für die Serie, macht echt Freude dass zu lesen und die Bilder anzusehen Cool .
Finde auch super dass Du zwischendurch mal die Namen der abgebildeten Personen erwähnst , dass gibt dass Gefühl die Truppe ein wenig zu kennen. Freu´mich schon auf den nächsten Bericht- weiter so Wink
Zu euren Oldtimertreffen im Sommer:
Gib doch bitte Bescheid wenn´s Termine gibt, wäre toll ´dass ganze mal in natura zu sehen und euch mal persönlich kennen zu lernen...
LG. Rainer
Zitieren
#13
Servus zusammen,

Letztes Wochenende ging leider nicht so viel. Lara und ich wollten erst Sonntag ins BEM, bzw. Samstag zum Abendessen. Leider hab ich da irgend was falsches erwischt (Der örtliche Asia war eigentlich immer recht gut und günstig für Abholgerichte). Naja nach dem mir nicht so gut war, sind wir Sonntag mittag wieder gefahren.
Aber zumindest den Turbo konnten wir doch testen.
Zuerst haben wir ihn nochmal mit dem Motor laufen lassen, um festzustellen ob er stabil Spannung gibt und sauber anläuft. Tut er Smile
Dann wurde die Luft aufgebaut. Nachdem wir den Steuerschieber nochmal ein bisschen eingestellt hatten, lief auch die Dampfseite gut an. Leider funktioniert die Drehzahlnachregelung bei Lastwechsel nicht so besonders gut.
Allerdings ist ja bei einigen grad minus durch Druckluft und 150° Dampf eine nicht ganz zu verachtende Wärmedehnung gegeben. Also wird der Generator so wie er ist wieder angebaut und eine Feineinstellung erfolgt, wenn die Lokomotive im April wieder warm ist.

Kritische blicke: geht's oder geht's nicht? 
[Bild: img9917g8tfkuo9e5.jpg]

Hier Läuft er schon mit Druckluft und der Motor ist nur noch zwecks Drehzahlmessung angebracht, der Frequenzumrichter vom Motor ist schon abgebaut. 
[Bild: img9927lv92oqk8ms.jpg]
Nebenbei laufen aber natürlich auch andere Baustellen anderer Mitglieder: 
Hier baut Lukas gerade die Luftpumpe der 1914 gebauten Lok Luci ab. Sie war die erste Lokomotive die unserem Verein gehörte und auch betriebsfähig war. Insgesamt war sie unser 3. Fahrzeug. Leider Stand sie jetzt schon seit Anfang der 90er. Im Laufe des Jahres soll sie aber wieder in Betrieb gehen und ist dann so wie "meine" Ries zu Veranstaltungen im Betriebswerk im Einsatz (für die Strecke ist sie zu klein und erfüllt die Technischen wie PZB 90 und Zugfunk nicht). 
[Bild: img98797gufhcradw.jpg]

Das Oldtimertreffen im Sommer findet am Sonntag den 09. Juli statt. 

Dieses Wochenende wird in Nördlingen meiner seits eher nichts gearbeitet da wir den Geburtstag von Lara feiern. Von ihr sind auch wieder die drei Bilder. Am Wochenende drauf wird dann zusammen mit Helga und Tino unsere Küche geweißelt, kann ja nicht sein das die Loks gepflegt sind und die Küche noch aus DB-Zeiten und total runter gewirtschaftet ist. 

LG Peter
Zitieren
#14
da hantiert ihr ja mit richtig schwerem Gerät
da ist eine Autorestauration ja Peanuts  Big Grin
              BMW 320 1938  BMW 501 V8 1956 
BMW 2002 E6 1973  BMW 320i E30   BM840Ci E31   
                PUCH  DS 50    PUCMaxi
Zitieren
#15
Da haben die "Garagen" andere Dimensionen - sieht aber schon interessant aus Cool
Zitieren
#16
Heizhäuser nennt man die Lokhallen, weil eben früher - oder auch heute noch - die Loks da drinn angeheizt wurden.
Bzw. ansonsten Lokschuppen.

LG
SGP VT 5146.208, 1961
Ford Taunus 1,6GL, 1977
VW Polo II 86c, 1984
Opel Vectra B 1,8i, 1998
Seat Alhambra 1,9 TDI, Taxi Orange, 2000
Zitieren
#17
aha Dodgy Big Grin, danke- werde versuchen es mir zu merken  Idea Big Grin
Zitieren
#18
(27.02.2017, 19:18)Rapo schrieb: aha Dodgy Big Grin, danke- werde versuchen es mir zu merken  Idea Big Grin

das war wohl Ironisch gemeint, natürlich weis der Rainer das  Angel

http://www.oldtimerforum.at/showthread.php?tid=1133
              BMW 320 1938  BMW 501 V8 1956 
BMW 2002 E6 1973  BMW 320i E30   BM840Ci E31   
                PUCH  DS 50    PUCMaxi
Zitieren
#19
Klar hab´ich das gewusst ( hüstel) Big Grin
Zitieren
#20
Ah eh gewußt. Ich wollte nicht oberlehrerhaft rüberkommen, ich hab nur meine Eisenbahnleidenschaft ein bisserl reingebracht. Wink

LG Martin.
SGP VT 5146.208, 1961
Ford Taunus 1,6GL, 1977
VW Polo II 86c, 1984
Opel Vectra B 1,8i, 1998
Seat Alhambra 1,9 TDI, Taxi Orange, 2000
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste