Wir sind ein Forum für Freunde alten Blech´s. Ob Auto, Motorrad, Traktor oder Dampfmaschine, bei uns ist jeder willkommen der sich für alte Technik interessiert. Besucht auch unsere Homepage http://www.austria-motor-veterans.at/ um immer über unsere aktuellen Veranstaltungen informiert zu sein.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
aus dem Familienalbum
#1
Hallo,

habe das im Familienalbum gefunden, es ist auf der Wiener Messe in der 1. Hälfte der 1950er Jahre aufgenommen:

   

bei Auflösung gibt es mehr Bilder von dem Fahrzeug Wink

Viele Grüße
Karl
Antworten
#2
Wurde kürzlich im Bahnforum behandelt:

http://www.bahnforum.info/smf/index.php?...msg1787730


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Ford Taunus Turnier 1,6GL, 1977
VW Polo II 86c, 1984
Opel Vectra B Caravan 1,8i 16V, 1998
Seat Alhambra TDI "Taxi Orange", 2000
Antworten
#3
Da gibt es noch ein Prospekt dazu ....

http://www.voz.co.at/VKMA/Div-m-p/P_Prospekt.pdf
Antworten
#4
Mit 20 PS und 75 kmh Höchstgeschwindigkeit darf mans nicht eilig haben.
Wär genau das richtige für mich. Big Grin Big Grin
Gruss Chris
Antworten
#5
(05.07.2017, 09:23)cris67 schrieb: Mit 20 PS und 75 kmh Höchstgeschwindigkeit darf mans nicht eilig haben.

... ja, aber  6 L Verbrauch auf 100 Km.  Das ist eigentlich sehr zeitgemäss. Cool

Und  800 Kg Nutzlast  !!!

.... und eine absolut respektable Steigfähigkeit bei voller Belastung ... 25 % ... unfaßbar,  ka Dreck ....
(der erste Gang muss eine Übersetzung haben)

Grüße

Peter
Antworten
#6
(05.07.2017, 13:00)austin7 schrieb: .... und eine absolut respektable Steigfähigkeit bei voller Belastung ...  25 % ... unfaßbar,  ka Dreck ....
(der erste Gang muss eine Übersetzung haben)

Grüße

Peter

Na Hauptsache man muss nicht zu Fuss übern Berg. Obwohl man da vieleicht schneller wäre. Smile Big Grin
Gruss Chris
Antworten
#7
Hallo,

habe nicht gerechnet, dass es mittlerweile so viele Infos über den Palten Transporter gibt.
hier das 2. Foto aus dem Famileinalbum
   

und ein Bericht aus "Auto-Touring" April 1954:
       

Zur Geschichte:
das Fahrzeug wurde ursprünglich von Lohner angedacht und - lt. Lohner-Buch - ein Pritschen- und ein Kastenwagen gebaut. Vom Pritschenwagen gibt es ein Bild das einen richtigen Rahmen (und keine Plattform) zeigt, die Frontpartie dem Palten sehr ähnlich.

Nach dem Erscheinen des VW-Transporters hat Lohner das Projekt eingestellt.

AVL List hat dann zusammen mit Palten die Sache weiterverfolgt. Lt. Lohner-Buch hat Lohner einen Teil der Entwicklungskosten von Palten (oder List) zurückgefordert.

Der Palten-Transporter sieht seitlich und von der Bodenplatte schon sehr nach VW aus, war aber ziemlich sicher keine Kooperation. Wahrscheinlich hat man einen VW-Transporter genommen und Frontpartie und Dieselmotor hineingepflanzt.

Insgesamt sind 4 Stück "belegt": die 2 Lohner Prototypen und der Palten Kastenwagen (AT-Bericht) und die Pritsche (von meiner Mutter fotografiert) auf der Frühjahrsmesse 1954.

Neben der zu kleinen Stückzahl und daher mangelnder Konkurrenzfähigkeit war das Problem der zu schwache Motor. Hier sind wieder Parallelen von List-Entwicklungen und Problemen in der Praxis, die ja auch Gräf & Stift und Ford-Köln betroffen haben - und bei Ford war sicher eine ordentliche Versuchs- und Entwicklungsabteilung vorhanden.

Viele Grüße
Karl
Antworten
#8
Interessant scheint mir hier auch die Geschichte der Firma Warchalowski. Nach dem in dem Palten ein Motor von dieser Firma eingebaut wurde.

Offensichtlich nicht nur ein kleiner Traktorenhersteller, sondern auch eine Zeit lang in Österreich ein quasi namhafter Motorenhersteller.

Siehe den Absatz Firmengeschichte, in dem Wikipediabeitrag.
(z.B. 2000 Mitarbeiter in kurzer Zeit nach dem Start der Motorenproduktion !)

https://de.wikipedia.org/wiki/Warchalows...ersteller)
Antworten
#9
hi

danke fuer den bericht und natuerlich die veroeffentlichung deiner photos!

ein weiteres problem war damals das werkstatt-netz. bei aelteren generationen noch im kopf verankert, war es zwingend erforderlich eine servicestelle in reichweite zu haben und eben diese reichweite ist nicht mit heute zu vergleichen.

erik
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste