Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Wir sind ein Forum für Freunde alten Blech´s. Ob Auto, Motorrad, Traktor oder Dampfmaschine, bei uns ist jeder willkommen der sich für alte Technik interessiert. Besucht auch unsere Homepage http://www.austria-motor-veterans.at/ um immer über unsere aktuellen Veranstaltungen informiert zu sein.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hardyscheibe Lenkung Ford Taunus 1,6 GL 1977
#1
Guten Abend!

Habe den "Fehler" gemacht, beim ÖAMTC fürs Pickerl vorzusprechen. Dieser ist ja bekanntlicherweise überdrüber pingelig und so stehe ich jetzt ohne Pickerl da, obwohl ich dieses sonst immer bekommen habe und sich eigentlich nichts geändert haben sollte.

Neben Ölverlust, wo die Zylinderkopfdichtung undicht ist, geht es vor allem um die Hardyscheibe; nicht jene vom Getriebe, sondern von der Lenkung. Es heißt konkret:

2.2.2 Lenksäule/-bügel, Gabeljoch und Gabel sowie Lenkungsdämpfer flexible Kupplung (Hardyscheibe) oder andere ... Verbindungselemente beschädigt Hardyscheibe rissig.

Jetzt heißt es, eine solche Hardyscheibe zu bekommen. Dann deren Einbau in der Werkstatt, incl. der Reparatur des Ölverlustes.

Hat jemand eine Idee, wie ich zu dem Ding komme?

LG Martin
Ford Taunus Turnier 1,6GL, 1977
VW Polo II 86c Coupé, 1984
Opel Vectra B Caravan 1,8i 16V, 1998
Seat Alhambra 1,9 TDI Signo "Taxi Orange", 2000
Zitieren
#2
Hallo,

die müsste es ja fast beim Ford-Händler geben, bzw. bei der Firma in Deutschland die ich Dir schon wegen der Hinterachse empfohlen hab. Das ist ja kein seltener Mangel bei Lenkungen.

Im Regelfall sind die genormt, bzw. wurden passende Bauteile von verschiedenen Fahrzeugherstellern verwendet. Man kann im äußersten Notfall so etwas auch anfertigen. Hardyscheiben in Lenkungen gibt es z.B. bei VW, Volvo, Fiat (da gibt es eine die bei allen 3 Marken passt...) .

Ist der Ölverlust wirklich beim Zylinderkopf oder beim Ventildeckel?

Viele Grüße
Karl
Zitieren
#3
Guten Morgen Karl!

Danke für Deine wie immer kostbare Antwort. Wir (Mechaniker und ich) werden wegen Hardyscheibe schauen.
Wo das Öl austritt, wird demnächst mittels Reinigen und Starten festgestellt werden. Hoffe, es ist nicht beim Zylinderkopf, denn das soll sehr aufwendig sein.

Vielen Dank und LG, Martin
Ford Taunus Turnier 1,6GL, 1977
VW Polo II 86c Coupé, 1984
Opel Vectra B Caravan 1,8i 16V, 1998
Seat Alhambra 1,9 TDI Signo "Taxi Orange", 2000
Zitieren
#4
Guten Abend!

Heute wurde mein Tauni auf Vordermann gebracht und das Pickerl wurde bestanden. Eine neue Lenkzwischenwelle, die ich bestellt habe, wurde eingebaut und der Dichtring im Zündverteiler erneuert, wodurch der Ölaustritt gestoppt werden konnte. Das Auto ist somit - genauso wie der Polo - fit für die Oldtimersaison.

LG Martin
Ford Taunus Turnier 1,6GL, 1977
VW Polo II 86c Coupé, 1984
Opel Vectra B Caravan 1,8i 16V, 1998
Seat Alhambra 1,9 TDI Signo "Taxi Orange", 2000
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste