Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Wir sind ein Forum für Freunde alten Blech´s. Ob Auto, Motorrad, Traktor oder Dampfmaschine, bei uns ist jeder willkommen der sich für alte Technik interessiert. Besucht auch unsere Homepage http://www.austria-motor-veterans.at/ um immer über unsere aktuellen Veranstaltungen informiert zu sein.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neu aus dem Waldviertl
#1
Hallo, ich möchte mich kurz vorstellen: Ich komme aus der Steiermark und habe im nördlichen Waldviertl zusammen mit meiner Frau ein sehr altes Haus (Bj. ca. 1880) gekauft, mit viel Platz für Oldtimerrestaurierungen. Allerdings bin ich fürs erste mit der Renovierung des Hauses voll ausgelastet...

Mit Oldtimern beschäftige ich mich seit den 80iger Jahren bereits während meines Maschinenbaustudiums in Graz. Damals waren alte Fahrzeuge noch gar nicht populär, meine Eltern haben sich für mich geschämt, dass ich mit einem 1962iger Hillman Super Minx Mark 2 herum gefahren bin, einige Jahre hatte ich als einziges Fahrzeug einen Puch RLA-Roller Bj. 1956. Nun seit damals hat sich viel geändert und zu guter Letzt hat sich auch das ewige Platzproblem für mein Hobby gelöst. Beruflich habe ich zwar heute nichts mehr mit altem Blech zu tun (bin Selbständiger EDV-Dienstleister) aber ich bin nach wie vor fasziniert von alter Technik, das ganze moderne elektronische Zeugs taugt ja höchstens von 12 Uhr bis mittags!

Mit lieben Grüßen
Cayenne
Zitieren
#2
Hallo Cayenne,

Willkommen bei uns im Forum. Da hast du ja dann die besten Voraussetzungen für die Unterbringung des ein oder anderen Oldtimer.
Und landschaftlich hat das Waldviertel sowieso viel zu bieten.

lg Thomas
Puch Maxi S, Maxi L, Maxi SL, MS50, VS50, DS50, Jawa Babetta 210 und der VW T3 =)
Zitieren
#3
Servus in´s schöne Waldviertel (ich liebe es) Rolleyes Cool
LG. Rainer
Zitieren
#4
(06.01.2020, 14:00)Cayenne schrieb: Hallo, ich möchte mich kurz vorstellen: Ich komme aus der Steiermark und habe im nördlichen Waldviertl zusammen mit meiner Frau ein sehr altes Haus (Bj. ca. 1880) gekauft, mit viel Platz für Oldtimerrestaurierungen. Allerdings bin ich fürs erste mit der Renovierung des Hauses voll ausgelastet...

Super Gegend, super Kombination ... Tongue  .   Das macht Spaß.

Ich weiß es aus Erfahrung ... da ich auch ein altes Auto und ein altes Haus (quasi im Waldviertel) habe.

Und beim Renovieren vom Haus auch aufpassen.  Da gibt es manchmal Manches zu beachten, bzw. ist ggf. oft besser eine alte Bautechnik anzuwenden, als div. neuen Baustoffe verwenden (damit man sich bauphysikalische Überraschungen erspart).
Zitieren
#5
(06.01.2020, 14:00)Cayenne schrieb: ..., das ganze moderne elektronische Zeugs taugt ja höchstens von 12 Uhr bis mittags!

Ein genialer Satz mit 100%iger Richtigkeitsgarantie.
Herzliche Grüße auch von mir ins Waldviertel.
Ford Taunus Turnier 1,6GL, 1977
VW Polo II 86c Coupé, 1984
Opel Vectra B Caravan 1,8i 16V, 1998
Seat Alhambra 1,9 TDI Signo "Taxi Orange", 2000
Zitieren
#6
Begrüsse dich auch herzlich,
und schliesse mich der Meinung meiner Vorschreiber an. Smile
Gruss Chris
Zitieren
#7
Vielen lieben Dank für die herzliche Begrüßung, habe erst jetzt Eure Antworten gesehen!

Ja, das Waldviertl ist schön und vom Platz her bin ich jetzt wirklich gut aufgestellt (schicke demnächst ein Foto meiner 'Werkstatt') aber wie schon angedeutet braucht so ein altes Haus auch verdammt viel Zuwendung und damit verbunden leider auch Geld, weswegen ich mich vorerst von zwei meiner Oldies trennen muss...
Danke austin7 für Deinen Tipp mit der alten Bautechnik bei alten Häusern, da kann man gar nicht genug aufpassen, ganz schnell wird neben anderen Problemen auch die Seele eines alten Hauses zerstört, es gibt nichts schlimmeres als mit Styropor beklebte und dann pfeiferlgrad verputzte alte Häuser mit modernen 'Kunststoff-Fensterlöchern'....

Liebe Grüße an siriussilver, Rapo, austin7, PoloII und cris67
Cayenne
Zitieren
#8
Hallo,

Danke austin7 für Deinen Tipp mit der alten Bautechnik bei alten Häusern, da kann man gar nicht genug aufpassen, ganz schnell wird neben anderen Problemen auch die Seele eines alten Hauses zerstört, es gibt nichts schlimmeres als mit Styropor beklebte und dann pfeiferlgrad verputzte alte Häuser mit modernen 'Kunststoff-Fensterlöchern'....

genau so ist es.
Bei uns in der Gasse haben sie ein altes Haus zum Verkaufen "geschminkt" - zwar ohne Styropor, aber mit Netz (statt "richtigem" Verputz) und so - nach 5 Jahren zerbröselt alles wieder, wie beim Auto die zugeschmierten Rostlöcher. Bei mir ist alles "richtig" verputzt auch Spritzwurf, Simse u.s.w. (hat sogar den Crash eines 15-Jährigen Golf-Fahrers um 2 Uhr früh fast unbeschädigt überstanden - das Haus, nicht der Golf Big Grin ) - und dicke Steinmauern sind wärmetechnisch nicht so schlecht, weil sie viel Speicherkapazität haben.

Auch moderne Fenstertechnologie kann man aber mit passendem Aussehen machen (glasteilende Sprossen und so, richtig einmauern und nicht einfach in die Löcher hineinsetzen) - kostet halt mehr...

Viele Grüße
Karl
Zitieren
#9
(09.01.2020, 11:09)Karl Eder schrieb: -und dicke Steinmauern sind wärmetechnisch nicht so schlecht, weil sie viel Speicherkapazität haben.

... ja, sehr viel Speicherkapazität, blöderweise speichern sie bei mir nur Winter-Kälte  -aber die dafür problemlos bis Anfang Juli...

Über alte Häuser und deren Erhalt könnte man glaub ich problemlos ein eigenes Forum aufmachen, da gibts auch unendlich viel zu sagen!


Liebe Grüße
Georg
Zitieren
#10
... in DIESEM Forum sind so ziemlich alle Interessen vertreten- hier einige Beispiele:

Katzen, Camping, Motorrad- und Mopedfahren, Häuslbauen , Museumsbesuche ... , und das Thema Oldtimer wenn ich mich nicht irre Rolleyes
Hier werden sie geholfen Big Grin
LG. Rainer
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste