Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Wir sind ein Forum für Freunde alten Blech´s. Ob Auto, Motorrad, Traktor oder Dampfmaschine, bei uns ist jeder willkommen der sich für alte Technik interessiert. Besucht auch unsere Homepage http://www.austria-motor-veterans.at/ um immer über unsere aktuellen Veranstaltungen informiert zu sein.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Cabrio Stoffverdeck
#1
Bei einem Cabrio Stoffverdeck gibt es wesentlich zwei Themen mit denen man konfrontiert ist.

1)  Die Stoffqualität und Haltbarkeit.

2)  Die Belästigung durch Marder und Katzen.

Bezüglich der Stoffqualität wird uns speziell im deutschsprachigen Raum quasi eingetrichtert, dass nur die Sonnenland/ Mercedes Stoffe das einzig Wahre sind.

Die Sonnenland Stoffe sind sicher gut.  Ich habe dieses Material auch schon gekauft.

Aber ... hier ein Beispiel, dass es auch anders geht.

Dieses Stoffdach war auf meinem Alfa Spider von 1989 bis Herbst 2019 montiert.  Ich habe das Auto 1990 gekauft.
   
   
   

Also das Dach ist klarerweise schon ausgebleicht, aber flächig nicht beschädigt.   Es ist auch bis zum Schluß dicht gewesen.   Lediglich links und rechts unterhalb des Heckfensters gibt es zwei Stellen wo die obere Haut durchgescheuert wurde  (beim Öffnen wird dort der Stoff geknickt). Darunter ist aber die zweite Schichte der Dachhaut und die war auch bis zum Schluß unbeschädigt.

Der Punkt ist aber.  Das ist ein ganz billiges Dach gewesen  (also quasi eine schlechte Qualität Big Grin ).   Der Verkäufer hat mir das auch damals gesagt.

Das muss man sich mal vorstellen.  30 Jahre im Betrieb !!!
Dazu kommt ... ich bin kein Pfleger.   Der Alfa stand oft draußen.  Ca.  drei Jahre lang habe ich in Deutschland keine Garage gehabt, sondern zwei Außenstandplätze  (das Auto war somit Sommer und Winter durchgehend draußen).  Das Dach wurde in den ganzen Jahren nicht besonders gepflegt, nicht imprägniert.
Das Auto steht in den letzten Jahren vorwiegend unter einem Carport, oder in der Garage.  Aber der Alfa wurde oft genug bei Schlechtwetter bewegt.

Und das billige Dach hat 30 Jahre durchgehalten.  Also ... es muss offensichtlich nicht immer ein Sonnenland Stoff sein, damit man glücklich ist Big Grin Big Grin Big Grin .

Zu  2) ... die Katzen und Marder.    Ja ... da habe ich die Schnauze voll.   So ungefähr jeden zweiten Tag legt sich so ein Viech mit Genuß auf das Dach und man bekommt die Haare nicht weg.   Speziallbürste und Staubsauger ... nur mit dem bekommt man die Haare weg.   Aber da habe ich keine Lust mehr drauf.

Daher habe ich mir in Amerika jetzt ein Vinyldach für den Alfa bestellt.   Das Dach wurde jetzt montiert.  Einfach starten und losfahren.   Und der Fahrtwind erledigt die Reinigung.
   

Die Alfisti werden mich zwar beschimpfen.  In Bezug auf Originalität, usw.   Aber wurscht  ... die Vorteile überwiegen. Rolleyes
Zitieren
#2
Na bitte, billig muß nicht immer zwangsläufig schlecht sein.
Bleibt das 30jährige Dach aber eh erhalten?
SGP VT 5146.208, 1961
Ford Taunus 1,6GL, 1977
VW Polo II 86c, 1984
Opel Vectra B 1,8i, 1998
Seat Alhambra 1,9 TDI, Taxi Orange, 2000
Zitieren
#3
Das Vinyldach schaut von der Nahtführung dem alten Dach doch sehr ähnlich, nicht schlecht. Von ein paar Metern Entfernung würde man wahrscheinlich auch nicht erkennen dass es ein Kunstoffdach ist.
Wo liegt man da so preislich?
BMW 3200 CS "Bertone"
VW 1200 L "Silver Bug"
Zitieren
#4
(30.06.2020, 20:46)Polo II schrieb: Bleibt das 30jährige Dach aber eh erhalten?

Hallo Martin,

ich habe es in dem Fall nicht aufgehoben Shy .

Grüße

Peter
Zitieren
#5
(30.06.2020, 21:03)merlin699 schrieb: Das Vinyldach schaut von der Nahtführung dem alten Dach doch sehr ähnlich, nicht schlecht. Von ein paar Metern Entfernung würde man wahrscheinlich auch nicht erkennen dass es ein Kunstoffdach ist.
Wo liegt man da so preislich?

Das Vinyldach ist von der Qualität absolut OK.   Auch die Detailarbeit, z.B. die Verstärkungen bei den Seitenfenstern, den exponierten Stellen, usw.

Es war vom Preis her günstig.   230 USD + Versand.  Versand weiß ich jetzt nicht mehr so genau, aber der Gesamtpreis (Verdeck inkl. Versand) jedenfalls unter 300 USD.

Das Sonnenland Dach kostet dem gegenüber bei uns zwischenzeitlich so über 400 EUR.

Natürlich alles nur Lieferung, ohne Montage.

Und Du hast recht. Man erkennt es eigentlich wirklich erst von der Nähe.
Zitieren
#6
Ich habe jetzt bei mir im ebay nachgesehen.  219 USD hat das Verdeck gekostet.  Und der Versand aus den USA  47,68 USD.
Dann kommt noch irgendeine Einfuhrgebühr dazu, aber da kann ich mich nicht mehr erinnern.  Es ist schon einige Monate her.
   
Zitieren
#7
Laut meinem Sattler wird auch Sonnenland nach 15 Jahren "steif". 
Ich habe mein Sonnenland Cabriodach jetzt seit 2009 und noch keine Probleme.
Ich bin aber ein Pfleger - jedes Frühjahr reinigen und nanoversiegeln; ich fahre aber auch durch die Waschstraße.
Mein Sattler hat mir den Tipp gegeben, dass ich das Dach im Winter "entspannen" soll - also die Verriegelung offen lassen.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste