Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Wir sind ein Forum für Freunde alten Blech´s. Ob Auto, Motorrad, Traktor oder Dampfmaschine, bei uns ist jeder willkommen der sich für alte Technik interessiert. Besucht auch unsere Homepage http://www.austria-motor-veterans.at/ um immer über unsere aktuellen Veranstaltungen informiert zu sein.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Einzelgenehmigung historisches Motorrad
#1
Hallo Zusammen,

hoffentlich kann mir jemand von euch weiterhelfen :-)

Ich habe mir heuer eine 1953er BMW R25/3 bei einem Oldtimerhändler gekauft. Papiere waren keine dabei, da es sich ursprünglich um einen Scheunenfund aus Deutschland handelt. Auf der Rechnung habe ich mir vermerken lassen, dass keine Papiere vorhanden und der letzte Zulassungsbesitzer unbekannt sind.
Nun will ich eine Einzelgenehmigung als historisches Fahrzeug machen und habe vorab sämtliche technischen Unterlagen zusammengesucht die ich im Internet finden konnte (erstaunlicherweise gibt es noch sehr viel), sowie auch ein Sachverständigergutachten erstellen lassen.

Die große Frage ist nun bezüglich dem "geforderten" Anmeldegutachten seitens der Prüfstelle (BGLD).
Auf Anfrage bei zwei unterschiedlichen §57a-zertifizierten Werkstätten bekam ich die selbe Antwort. Ohne Einzelgenehmigungsbescheid kann kein Anmeldegutachten erstellt werden, da dieser quasi den Typenschein darstellt. Noch dazu ist das Fahrzeug nicht in der Zulassungsdatenbank und kann daher nicht ausgewählt werden.

Auf erneute Nachfrage bei der Prüfstelle wurde mir erklärt, dass dies sehr wohl geht. Die Werkstatt muss das Motorrad händisch eingeben und bei der Ländereingabe Deutschland auswählen.

Nun beißt sich die Katze in den Schwanz Tongue
Hat jemand von euch schon Erfahrung mit so einer Situation bzw. wer hat Recht?

Vielen Dank.
LG Marcel
Zitieren
#2
Hallo,

sollte gerade im Burgenland kein Problem sein, da dort das Anmeldegutachten als Grundlage für die Einzelgenehmigung verlangt wird.
Die Dateneingabe sollte an Hand des SV-Gutachtens kein Problem sein, wichtig ist dass der SV in diesem Fall eine "theoretische Erstzulassung" im Gutachten anführt, damit das Programm "funktioniert".

Die Ausstellung eines Gutachtens wäre eben wie schon erwähnt "händisch" - also Durchführung einer Überprüfung und Ausstellung einer entsprechenden Bestätigung.

Leider ist es letzter Zeit so, dass sowohl Werkstätten als auch Zulassungsstellen hier oft maßlos überfordert sind.

Unter Umständen ist es auch in der Werkstätte wo die Landesregierung überprüft einfacher.

Viele Grüße
Karl
Zitieren
#3
Hallo Karl,

Vielen Dank für die rasche Rückmeldung und den Tipps.

Im SV-Gutachten steht diesbezüglich lediglich, dass der Erhaltungszustand hinsichtlich der Verkehrs und Betriebssicherheit mit einer §57a- oder einer §56 Überprüfung lt. KFG 1967 festgestellt werden kann und das aufgrund der Motornr. / Rahmennr Kombination das Baujahr 1953 nachgewiesen werden kann.

Ich werde mich nochmal mit meiner Werkstatt in Verbindung setzten.

LG Marcel
Zitieren
#4
Hallo,

das mit dem Erhaltungszustand schreibt man so rein, da es sonst immer Diskussionen gegeben hat (wenn dann ein schwerer Mangel aufgetaucht ist und es streng genommen kein Zustand 3 mehr wäre.

Meine Kunden haben aber mit Motorrädern auch im Burgenland keine Probleme ohne das Vorab-Gutachten hinzufahren - kommt wahrscheinlich auch auf den Rest des SV-Gutachtens an...

Viele Grüße
Karl
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste