Wir sind ein Forum für Freunde alten Blech´s. Ob Auto, Motorrad, Traktor oder Dampfmaschine, bei uns ist jeder willkommen der sich für alte Technik interessiert. Besucht auch unsere Homepage http://www.austria-motor-veterans.at/ um immer über unsere aktuellen Veranstaltungen informiert zu sein.


Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Restauration eines BMW 501V8 BJ 1956
(19.03.2017, 18:30)austin7 schrieb: .... Trockeneisstrahlen des Unterbodens (weg mit dem alten Bitumen-Unterbodenschutz).  Und zeitgemäß beschichten.   Rolleyes   
Die Aktion verschiebe ich von Jahr zu Jahr.

Wir haben ja sogar einen Trockeneisstrahler im Forum angemeldet. Hab mich mit dem mal unterhalten, ist ganz nett.
Und er ist mobil und kommt ins Haus.
Gruss Chris
Antworten
Hast Du diesen Bleiersatz, den man auf der Tankstelle zu kaufen bekommt? Ein Stamperl davon in den Tank und dann 95 oder besser 100 ROZ tanken.
Ford Taunus Turnier 1,6GL, 1977
VW Polo II 86c, 1984
Opel Vectra B Caravan, 1998
Seat Alhambra TDI "Taxi Orange", 2000
Antworten
Ich tanke immer 95er oder mehr wenn verfügbar
Ich habe schon alles probiert auch den Bleiersatz von "liqui moly"
BMW 320 Kabriolett 1938    BMW 501 V8 1956   
BMW 840 Ci 1996            PUCH  DS 50/4 1969
Antworten
(21.03.2017, 19:38)hddmax schrieb: Ich tanke immer 95er oder mehr wenn verfügbar
Ich habe schon alles probiert auch den Bleiersatz von "liqui moly"

Ich tanke immer ein 100er Benzin (das angeblich nicht aus Schwechat kommt).
Ich hatte mit dem Bioanteil im österreichischen Treibstoff die größten Probleme - und daraus folgend auch eine gröbere Kopfreparatur. Der 100er Treibstoff dieses Herstellers hat angeblich keinen Bioanteil dabei  und ich hatte noch nie Probleme damit.
Antworten
(21.03.2017, 19:23)hddmax schrieb: Ich glaube schön langsam das sich der neumodische Sprit
nicht mit dem Alutank bzw. dem Vergaserwerkstoff verträgt.

da hilft auch kein Bactofin, 2 Taktöl oder ähnliches kommt mir so vor.
so ein XXXXX. (ohne Worte)

Alutank könnte ein Problem sein. Das Ethanol im Sprit kann dass Alu angreifen, je nach Legierung. Bactofin oder andere Zusatzstoffe helfen da nicht, weil sie ja nicht das Ethanol eliminieren sonder nur das Absetzen desselben verhindern sollen. Es kann aber auch an alten Benzinleitungen liegen. Ob aus Gummi oder Alu, beides löst sich mit der Zeit auf.
Ich würde den Tank innen reinigen und eine Harzbeschichtung drübermachen und alle Leitungen tauschen.
Gruss Chris
Antworten
(Gestern, 09:31)cris67 schrieb: Alutank könnte ein Problem sein. Das Ethanol im Sprit kann dass Alu angreifen, je nach Legierung. Bactofin oder andere Zusatzstoffe helfen da nicht, weil sie ja nicht das Ethanol eliminieren sonder nur das Absetzen desselben verhindern sollen. Es kann aber auch an alten Benzinleitungen liegen. Ob aus Gummi oder Alu, beides löst sich mit der Zeit auf.
Ich würde den Tank innen reinigen und eine Harzbeschichtung drübermachen und alle Leitungen tauschen.

Ich denke du hast recht, die Beschichtung werde Ich ev. diesen Winter durchführen

oh welch freude
BMW 320 Kabriolett 1938    BMW 501 V8 1956   
BMW 840 Ci 1996            PUCH  DS 50/4 1969
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste