Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Wir sind ein Forum für Freunde alten Blech´s. Ob Auto, Motorrad, Traktor oder Dampfmaschine, bei uns ist jeder willkommen der sich für alte Technik interessiert. Besucht auch unsere Homepage http://www.austria-motor-veterans.at/ um immer über unsere aktuellen Veranstaltungen informiert zu sein.


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Oldtimerklub?
#11
NEIN, so war es nicht gemeint. Sondern was ich meine ist dass es mit sicherheit niemanden gibt in keinem Klub in Österreich der auch nur annähernd soviel über diesen Typ Fahrzeug (Charade G10) weiß wie ich. Von Teilen mal ganz zu schweigen, die gibt es schlicht nicht. Diese Fahrzeuge waren NIEMALS in Liebhaber Hand als sie neu waren und wurden auch nie besonders geschätzt.

Mein Auto hat, als es 1980 verkauft wurde 75.000 SCHILLING gekostet, je nach Ausstattung ging dass dann auf bis zu 90.000 Schilling "rauf". Dementsprechend war es auch immer nur ein billiges Brot und Butter Auto, niemals sowas wie ein Käfer, niemals war es ein Auto das jemand unbedingt haben wollte als es neu oder jung war. Man hat es gekauft weil es billig war, aber die Verbreitung ist nicht annähernd die wie es andere billige Autos waren (Renault 4, Käfer, 2CV,...)
Zitieren
#12
hi

(11.05.2013, 20:16)Rainer schrieb: ich stelle mir immer wieder die frage was die Vorteile sind wenn man einem Oldtimerklub beigetreten ist.

ich wuerde in erster linie diese frage an den jeweiligen club richten, weil die "vorteile" sicher unterschiedlich sind.
spontan faellt mir ein:
- als gruendungsmitglied schaffe ich einen anlaufpunkt fuer gleich gesinnte
- als einsteigendes mitglied in einen laenger bestehenden club erwarte ich mir unterstuetzung was mein fahrzeug anbelangt
- fuer manche versicherungen benoetige ich eine bestaetigung einer clubmitgliedschaft
- selbst wenn ich nicht aktives mitglied werde kann ich z.b.von einer clubzeitung profitieren
- wenn ich selber aktiv werden moechte bekomme ich vielleicht finanzielle unterstuetzung oder zumindest "einen namen fuers kind"
- usw

in deinem speziellen fall wirst du vermutlich nicht so schnell typenspezifischen ratschlaege erwarten koennen, weil dein eigenes wissen schon profund ist. das selbe phaenomen tritt natuerlich auf, wenn man schon laenger bei der sache ist. aber dann findet sich ja doch immer wieder ein grund "dabei" zu sein.

erik
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste